Zurück zur Übersicht Ohr-Erkrankungen

Schwindel-Übungen; Teil 1


Ein Übungsprogramm zur schnellen Bewältigung des akuten Schwindels

Sie haben Schwindelbeschwerden, die durch die Störung eines der beiden Gleichgewichtsorgane oder des Schwindelzentrums im Gehirn bedingt sind.

Dieser Schwindel wird langsam abklingen und verschwinden, sobald sich Ihr gesamtes Gleichgewichtssystem an den veränderten Zustand gewöhnt hat. Bei jüngeren Menschen geschieht das meist schneller, als bei älteren Patienten.

Die Zeit der Gewöhnung und damit die Dauer der Schwindelbeschwerden können Sie aber aktiv verkürzen!

Neben einer medikamentösen Behandlunmg muss das Gleichgewichtssystem trainiert werden!
Hierzu dienen die folgenden "Schwindelübungen".
Das Übungsprogramm besteht aus:
Übungen im Liegen
Übungen im Sitzen
Übungen im Stehen
Übungen im Gehen
Dieses Übungsprogramm sollten Sie möglichst 2mal komplett durchführen.
Die einzelnen Übungen sollten Sie zunächst 5mal wiederholen und später - sobald Sie dazu in der Lage sind - auf 10 Wiederholungen steigern.

Wichtig: Die Übungen im Stehen und Gehen sollten Sie anfangs nur im Beisein einer weiteren Person durchführen.

 
Zuerst beginnen Sie mit Übungen im Liegen:

Übungen im Liegen

1. 2.
  Kopf stillhalten, und nur die Augen bewegen - aufwärts und abwärts - nach rechts und nach links (anfangs langsam, später schneller)   Kopf nach vorn anheben, dann wieder auf das Kissen legen (anfangs langsam, später schneller)
 
3. 4.
  Kopf nach rechts und links drehen (anfangs langsam, später schneller)   Arm ausstrecken, dann Zeigefinger in Richtung Nase Bewegen - dabei den Finger mit den Augen fixieren - Arm wieder ausstrecken

Weitere Übungen:
Fixieren Sie einen Punkt an der Wand und drehen Sie den Kopf langsam nach rechts und links, ohne den Punkt aus den Augen zu verlieren.

Nach den Übungen im Liegen folgen Übungen im Sitzen.

Hier gehts weiter (Bitte anklicken!):
Übungen im Sitzen
© 2006 Mario Loß; www.HNO-Loss.de